Leo Gerzmann

Leo Gerzmann
Fachinformatiker Anwendungsentwicklung
Akademie München
Herr Leo Gerzmann beendete Ende 2014 seine Umschulung zum Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung an der Macromedia Akademie in München. Nun einige Monate später möchten wir ihn nochmals rückblickend zu seiner Zeit an der Akademie sowie seinem weiteren Werdegang befragen.

Herr Gerzmann, Sie haben Ihre Abschlussprüfung mit 85 Punkten bestanden. Herzlichen Glückwunsch zu dieser außerordentlich guten Leistung. Weil Deutsch für Sie eine Fremdsprache ist, können Sie sicherlich anderen Studenten mit Migrationshintergrund einige Tipps geben.
Unabhängig von Herkunft eines Studenten empfiehlt es sich natürlich Zeit außerhalb der Schulzeit für das Lernen zu investieren. Die Dozenten versorgen jeden mit den nötigen Unterlagen, sodass man zuhause den Unterrichtsstoff wiederholen und vertiefen kann. Zusätzlich bietet die Macromedia Akademie Nachhilfekurse in Deutsch, Englisch und Mathematik an, was sich ideal für alle Studenten eignet, die hier und da ihr Wissen vervollständigen wollen. Ich habe diese Gelegenheit mehrmals in Anspruch genommen, was mir sehr geholfen hat. Bei der Macromedia Akademie sind sowohl Muttersprachler als auch Studenten mit Migrationshintergrund sehr gut aufgehoben. Die Dozenten verfolgen das Ziel, dass das Unterrichtsmaterial gleichermaßen von allen Studenten verstanden wird. Das finde ich toll!

Was haben Sie vor Ihrer Umschulung zum Fachinformatiker gemacht bzw. was hat Sie dazu bewogen, diesen Beruf noch zu erlernen?
Ich war Mitarbeiter im technischen Bereich eines großen Fernsehsenders. Technik hat mich schon immer begeistert. Obwohl ich schon immer in der Lage war, mich selbstständig weiterzubilden, konnte ich früh genug erkennen, dass kein Weg an einem anerkannten Berufsabschluss vorbei führt. Der Beruf eines Fachinformatikers ist sehr universell und sehr gefragt in nahezu allen Branchen und bildet die beste Voraussetzung für eine Karriere im IT-Sektor.

Warum haben Sie sich für die Fachrichtung Anwendungsentwicklung entschieden?
Ich wollte schon immer verstehen, wie aus einfachen „Textzeilen“ Programme entstehen, die ernsthafte Probleme lösen und das Leben der Menschen einfacher machen. Frühwarnsysteme in Autos, komplexe Bilanzanalysen oder die Steuerung von Maschinen - es gibt unzählige Bereiche, auf die man sich als Anwendungsentwickler spezialisieren kann.

Gab es etwas, was Ihnen während Ihrer Zeit bei der Macromedia Akademie besonders gefallen hat?
Wir hatten eine tolle Gruppe, die von Anfang an zusammen hielt und in der jeder sehr gut miteinander zurecht kam. So etwas kommt im Leben eher sehr selten vor. Meine persönlichen Highlights waren jedoch die Unterrichtseinheiten zum Thema Software-Entwicklung. Dieses Wissen hat mich beruflich weitergebracht und mir gezeigt, dass programmieren total viel Spaß machen kann.

Was machen Sie jetzt beruflich?
Ich bin Software-Entwickler in einem Unternehmen, das sich auf die Entwicklung von Finanzbuchhaltung-Software sowie Software zur Planung und Verwaltung von Ressourcen für große Bauunternehmen spezialisiert hat. Mein Kernaufgabengebiet ist die Entwicklung von plattformunabhängiger Software sowie die Modernisierung bestehender Software, unter Einsatz modernster Technologien.

Wir bedanken uns für das Interview Herr Gerzmann und wünschen Ihnen weiterhin viel Erfolg.